Ausflug 2./3. September 2017

Eigentlich lud der Samstagmorgen eher zum Weiterschlafen ein! Aber halt. Wir lassen uns vom Wetter nicht abhalten. Bei kühlen Temperaturen stiegen wir in unseren Bus ein und machten es uns gemütlich. Nach einer Fahrt durch den Regen genossen wir im Restaurant Schwert in Netstal den Kaffee und frische Brötli, bevor wir in Elm die Schiefertafelfabrik besuchten.

Herr Schuler, das Grosskind des Fabrikgründers, nahm uns sehr freundlich in Empfang und erzählte uns einiges über den Abbau des Schiefers bis hin zur Herstellung der bestbekannten Schreibtafeln und Griffeln. Diese Führung war besonders spannend und lud zum Schmunzeln und Lachen ein, weil  Herr Schuler immer wieder ganz persönliche Anekdoten einfliessen liess!!

Anschliessend fuhren wir mit der Gondelbahn auf die Alp Ämpächli und nahmen den kurzen Fussmarsch durch das faszinierende Wasserspiel bis zum Bergrestaurant Älpli unter die Füsse. Auch dort wurden wir herzlich empfangen und wir durften ein herrliches Mittagessen geniessen. Eines hatten wir dort gelernt: der Nebel ist auch im Glarnerland weiss! Ein paar mutige Frauen fuhren mit dem Trottinett den Berg  hinunter, die anderen schwebten wieder mit der Bahn ins Tal zurück.

Mit dem Car ging es weiter nach Linthal und mit der Standseilbahn erreichten wir dann das autofreie Braunwald. Nach einem kurzen Spaziergang zum Hotel Cristal bezogen wir unsere Zimmer. Danach wurde uns ein feines 5-Gang Menü serviert und wir liessen den Abend gemütlich ausklingen.

Am anderen Morgen stellten wir erstaunt fest, dass es im Glarnerland nicht nur Nebel gab, sondern auch schneebedeckte Berge! Wir liessen uns das Frühstück trotzdem schmecken. Anschliessend wurden wir mit einer Kutschenfahrt überrascht. Warm eingepackt in die Wolldecken konnten wir so gemütlich Braunwald erkunden.

Zurück im Hotel ging es Schlag auf Schlag weiter. Wir bekamen eine feine Vorspeise serviert, welche der Start zur Gourmetwanderweg war. Genau zu Beginn unserer
8 Kilometer langen Wanderung zeigt sich dann sogar kurz die Sonne. Unser Weg führte uns über Feld- und Waldwege bis hin zum Restaurant Nussbüel. Auch dort wurden wir bereits erwartet und bekamen ein währschaftes Mittagessen serviert. Frisch gestärkt machten wir uns auf den zweiten Teil der Wanderung wieder zurück nach Braunwald ins Lesecafé Bsinti. Ein Stück Bsinti-Kuchen rundete unsere Gourmetwanderung ab.

Mit der Standseilbahn fuhren wir nach Linthal hinunter. Unser Chauffeur stand mit dem Car bereit und brachte uns wieder gut nach Hause. Wir danken Annamarie ganz herzlich für die super Organisation. Es war ein gemütlicher Ausflug.