Männerriege Alpnach

Anlässe

Männerriegenausflug 27. / 28. August 2022

Trotz Eidgenössischem Schwingfest und anderweitigen Verpflichtungen versammelten sich 16 Männerriegler frohgelaunt am 27. August zum diesjährigen Ausflug. Bei schönstem Sonnenschein führte uns die Reise dieses Jahr ins Heidiland. Nach dem obligaten Kaffeehalt im Glarnerland ging es weiter nach Weesen , dem Start zur Wanderung. Die sportlichen Männerriegler nahmen den Weg dem Walensee entlang nach Quinten in Angriff. Wer es gemütlicher mochte, nutze die Fahrgelegenheit nach Murg West mit anschliessender Schiffahrt nach Au oder Quinten.

Im Restaurant Seehus in Quinten wurden wir vom freundlichen Servicepersonal mit einem üppigen und leckeren Zmittag verwöhnt. «Mit vollem Magen sollst du nicht baden!» Den Spruch aus der Kindheit in bester Erinnerung, fügten wir uns dem Schicksal und nahmen für die Seeüberquerung  das Schiff zurück nach Murg zu unserem Reisebus.

Auf dem Weg zum Übernachtungsort besuchten wir das Schloss Sargans, wo uns das charmante und um keinen Spruch verlegene „Burgfräulein“ den von Bruno Vogel offerierten Apéro servierte. Herzlichen Dank, Bruno!

Schloss Sargans (Bild aus dem Internet, leider ohne Burgfräulein)
Schloss Sargans (Bild aus dem Internet, leider ohne Burgfräulein)

Weiter ging es zum Übernachtungsort, dem Hotel 5 Dörfer in Zizers. Noch vor dem nächsten Apéro blieb genügend Zeit für die individuelle, je nach Haarpracht mehr oder weniger ausgiebige Beauty-Tour  (im Militär ID genannt) und für das Studium der Ergebnisse des ersten Tages am Eidgenössischen.

Auch die Crew des Hotels 5 Dörfer verwöhnte uns mit einem feinen, mehrgängigen Nachtessen. «Soll der Darm sich nicht verstopfen, nimm zum Essen einen Tropfen». Auch diesen Rat befolgten wir und genossen den köstlichen Wein aus der Region. Bei interessanten Gesprächen , sachlichen Diskussionen und natürlich auch beim obligaten Jass verging die Zeit bis zum Schlafengehen allzu schnell.

Den neuen Tag begannen wir mit einem ausgiebigen Frühstück mit allerlei Köstlichkeiten. Da die Strasse nach Bad Pfäfers wegen Unwetterschäden nicht befahren werden konnte, starteten wir um 9 Uhr zum Alternativprogramm. Mit dem Bus fuhren wir entlang der Taminaschlucht nach Valens. Die anschliessende leichte Wanderung führte uns hinunter in die unberührte Natur der Taminaschlucht und dann wieder hinauf zum Mapragg-Stausee. Ein wunderbares Erlebnis und zur Nachahmung sehr empfohlen.

Bequem ging es mit dem Bus weiter über Pfäfers – Bad Ragaz nach Maienfeld zur Mittagsrast im Restaurant Alpenrose. Noch vor dem Schlussgang am Eidgenössischen kamen wir gesund und glücklich in Alpnach an. Einen grossen Dank gebührt unserem zuverlässigen Chauffeur Benno Höltschi und dem versierten Reiseleiter Beat Schlegel. BRAVO! Ich freue mich schon auf den Ausflug im 2023.

Theo Gasser


Bocciaturnier auf dem Guber 9. August 2022

Beim monatlichen Bocciatreffen auf dem Guber fanden sich dieses mal bei wunderschönem Wetter 15 Spieler ein. Unter den wachsamen Augen der beiden Schiedsrichter Remo und Elio kämpften die fünf 3er-Teams abwechselnd gegeneinander. Die auf den nächsten Wettkampf Wartenden konnten jeweils bei einem Bierchen die spannenden Spiele der gegnerischen Teams verfolgen oder die fantastische Aussicht auf den Alpnachersee und die umliegenden Berge geniessen. Nach 10 Durchgängen durfte sich schlussendlich das Team "UNDER" mit 24 Punkten als souveräne Sieger feiern lassen.

Es war wiederum ein toller und gemütlicher Anlass. Herzlichen Dank an die Organisatoren!


Sommerplausch 15. Juli 2022

Eine schöne Anzahl vom Männerrieglern – zahlreiche von ihren Partnerinnen begleitet – versammelten sich am Freitag, 15. Juli, bei der Kaffeehütte zum traditionellen Sommerplausch. Organisiert wurde der Anlass von den Riegenkameraden der Gebiete Baumgarten und Feld.

 

Nach der Begrüssung durch Klaus Wallimann spazierten die Teilnehmenden Richtung Baumgarten, der Brünigstrasse entlang, über das Gründli zum Kreuzästi. Beim leider verhinderten Turnkameraden Sepp Mathis hatte ein Teil der Organisierenden einen kühlen Apéro vorbereitet, der allseits sehr genossen wurde. Dieser fand im Schatten von stark behangenen Zwetschgenbäumen statt. Der Versuchung dieser frischen Zwetschgen konnten nicht alle (auch der Schreibende nicht…) widerstehen – sie schmeckten wundervoll so frisch vom Baum. Danke Sepp!

Anschliessend ging es über den Wasserwendeweg weiter ins Feld, wo die Organisatoren in einer Remise schön aufgetischt hatten. Ein frischer Salat sowie ein feines Pilzrisotto, vom Riegenkameraden Bärti gekocht und seiner Frau Gaby charmant geschöpft, mundete allen. Begleitet von einem feinen Tropfen Rotwein und guten Gesprächen verging der sommerliche Abend wie im Fluge.

 Abgerundet wurde der gelungene Anlass mit einem feinen Dessertbuffet. Die Organisatoren – oder wohl eher deren Frauen – haben sich dabei voll «ins Zeug gelegt». Es war wunderbar und verführte den einen oder anderen, mehr als einmal zu schöpfen. Aber das kann uns Turnern ja nichts anhaben, wir treffen uns ja nach den Sommerferien wieder alle jeden Freitag in der Turnhalle zum Abtrainieren der überschüssigen Kalorien… .  Und auch ein feiner Kaffee (die Zwetschgen diesmal in flüssiger Form) fehlte nicht.

Besten Dank den Organisatoren und deren Partnerinnen für den gelungenen Anlass.

Niklaus Bleiker


Minigolf – Ein Dauerbrenner im Männerriegen-Sommerprogramm

Seit 1995 besteht im Sarnerseefeld eine der schönsten 18-Loch Minigolfanlagen (80% Betonanlage) der Schweiz. Diese attraktive Anlage wird von der Männerriege Alpnach seit vielen Jahren genutzt und darf im jeweiligen Sommer-Jahresprogramm nicht fehlen. Auch dieses Jahr, am 8. Juli, trafen sich 15 Männerriegler am Abend bei angenehm sommerlichen  Temperaturen im Sarner Seefeld. In 3 Vierer- und einer 3-er Gruppe wurde konzentriert gespielt, um möglichst wenig «Strafpunkte» zu erhalten. Dabei stellte sich heraus, dass mit Klaus und den beiden Bruno’s absolute Könner das Minigolfspiel beherrschten. Mit 41 bezw. 42 Strafpunkten standen sie zuoberst auf der Rangliste.

Nach Spielschluss wurde einmal mehr ins Restaurant Baumgarten nach Alpnach disloziert, wo mit einer feinen Pizza und einem guten Glas Rotwein der «sportliche» Abend einen gemütlichen Abschluss fand. Den Organisatoren ein herzliches Dankeschön!

Kurt Fallegger


Bocciaabend auf der Allmend 11. März 2022

Am Freitag 11. März trafen sich 16 Männerriegler im Bocciadromo auf der Allmend in Luzern zum traditionellen Boccia Abend.

Unter der Leitung der zwei erfahrenen Bocciaspieler Robi Kaufmann und Hans Amberg von der Bocciasektion FC Luzern spielten wir in vier Mannschaften gegen jeden Gegner einmal.

 

Auf den perfekten Bocciabahnen versuchten wir unsere Kugeln möglichst nahe an das Pallino zu setzen. Es entwickelten sich spannende Spiele mit kappen Entscheidungen. Es ging teilweise um Millimeter welche Kugel näher beim Pallino lag. Wir versuchten die Tipps der FCL Spieler umzusetzen, was mal mehr und mal weniger gut gelang. Am Ende des Abends hatte jede Mannschaft mindestens einen Match gewonnen und es gab nur zufriedene Gesichter.

Um den hohen Kalorienverbrauch wieder auszugleichen half ein feines kaltes Plättli und ein Glas Weisswein. Männerriegler überlassen nichts dem Zufall.

Wir danken Urs und Beat herzlich für die Organisation des Anlasses und freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Guido Wolfisberg


Fitnesstraining vom 18. Februar 2022

Mach mit, das hält dich fit!